Heimatverein Hohenziatz e.V.
Heimatverein Hohenziatz e.V.

Die Ortschaften Hohenziatz und Lüttgenziatz

Die Ortschaft Hohenziatz besteht aus den beiden Ortsteilen Hohenziatz und Lüttgenziatz.

 

Zu finden ist unsere Ortschaft im südöstlichen Teil des Landkreises Jerichower Land  und damit auch am Ostrand des Landes Sachsen Anhalts.

 

Seit dem 01.01. 2004 sind Hohenziatz und Lüttgenziatz Ortschaften, die zur Stadt Möckern gehören. 

Geschichte unserer Ortschaften

Mit Sicherheit kann man sagen, dass die Entstehung unserer Ortschaft auf eine Sumpfburg zurückzuführen ist, die von heidnischen Westslawen in den Niederungen des Ihlestromes da erbaut wurde, wo sich das heutige Rittergut von Lüttgenziatz befindet Teile des Ringgrabens sind noch zu erkennen.

In dieser Zeit herrschte in unserer Gegend das Geschlecht derer von Plotho, das sich sehr früh zum christlichen Glauben bekehren ließ und von Otto dem I. Ländereien zum Lehen erhielt.

Im Schutze dieser Sumpfburg kam es zu Ansiedlungen mit Ackerbau. Es entstand ein Ort Namens Ziazinavici. Dieser Ort wird in einer Urkunde von 992 erstmalig erwähnt. Wann diese Ansiedlung wirklich entstanden ist, kann man heute nicht mit Sicherheit sagen.

Mit der Änderung von Schreibweisen wurde aus Ziazinavici schließlich die Feldmark Ziaz.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heimatverein Hohenziatz e.V.